Mattlog

Gedanken und Hintergedanken. Außerdem: Computer, Autos, die dicke Katze von nebenan, Biber in der Innenstadt, meine Freundin und Ich.

Zum Panopticon...

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Mattias Schlenker, Inhaber Mattias Schlenker IT-Consulting Mattias Schlenker work Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 40667 Meerbusch. Germany work Fon +49 2132 9952906. http://www.mattiasschlenker.de

Diese Seite läuft unter Wordpress 2.x.y. News und Kommentare können als RSS-2.0-Feed abonniert werden.

Archiv für 'Webserver'

Und Blogs funktionieren doch…

Wednesday, January 25th, 2006

Nachdem ich in den letzten Tagen dieses private Blog auf eine ordentliche Blogging-Software umgestellt habe und das “Corporate Blog”, das lose meine Zeitschriftenartikel begleitet, neu eingerichtet habe, war es an der Zeit, beide etwas mit Inhalten zu füllen.

Eher als Fingerübung betrachtete ich den Artikel über einen eskalierenden Streit zwischen einem Webprovider und seinem (Ex-) Kunden, den ich zufällig in Udo Vetters Lawblog aufgegriffen habe. Offline ist ein solches Thema Handwerk: entweder der Streit eskaliert und bekommt seinen verdienten Platz im Magazin. Oder er eskaliert nicht und er bleibt außen vor. (more…)

Cascade reloaded

Thursday, July 29th, 2004

Drei Jahre nach dem ersten, in PHP3 geschriebenen Cascade habe
ich das Spiel nun nach PHP5 portiert, um die Verwendung von Sichtbarkeitsbegrenzern und anderen neuen Features zu demonstrieren. Hinzugekommen ist eine Highscoreliste, die SQLite verwendet.

Ziel des Spiels ist es, soviele Punkte wie möglich zu bekommen (klar), zwei oder mehr nebeneinanderliegende, gleichfarbige Kugeln können weggeklickt werden, darüberliegende Kugeln fallen dann herunter. Wenn n zusammenhängende Kugeln abgeräumt werden, bekommen Sie 1 + 2 + 3 + 4 … + n Punkte. Logisch, daß es da sinnvoll ist, dafür zu sorgen, daß möglichst viele Kugeln einer Farbe in einen Verband gebracht werden, wo sie mit einem Klick abgeräumt werden können. Schafft man es, alle Kugeln abzuräumen, gibt es 500 Bonuspunkte.

http://rura-penthe.schlenker-webdesign.de/steinchenspiel/c.php

Achtung: benötigt Cookies!

Ab in den Urlaub!

Thursday, July 1st, 2004

Vielleicht hat sich der eine oder die andere bereits darüber gewundert, daß in den letzten acht Wochen weder im Blog noch auf /dev/corner irgendetwas neues zu sehen war. Nun, der Grund ist einfach: ich habe soviel geschrieben, daß keine Zeit zum Schreiben blieb. Beim Durchblättern diverser Linux-bezogener Magazine stehen die Chancen gut, auch den einen oder anderen Artikel von mir zu finden. Nebenbei entstanden einige bootfähige Heft-CDs.

Letztes Wochenende sorgte schließlich noch ein defektes Netzteil in unserem Server (und ein in der Folge abgerauchter C3) für schlechte Laune. Der Server wurde am Montag durch einen neuen von Thomas Krenn ersetzt. An dieser Stelle vielen Dank an Max Wittenzellner, der den Rechner schnell und unbürokratisch zusammenschrauben ließ. 45 Minuten nach Bestellung war der Server abholbereit.

Von all dem Streß benötige ich nun ein wenig Erholung bei einem Kurzurlaub in Barcelona. Bis demnächst!

Nicht viel neues zu berichten…

Wednesday, May 5th, 2004

Falls Sie, liebe Leserin, lieber Leser hier die tollsten Neuigkeiten aus meinem Leben inklusive Klatsch und Tratsch erwarten, muß ich Sie leider enttäuschen. Viel ist nun wirklich nicht passiert. Ich habe einen Schritt in Richtung Normalität gemacht und uns ein ,,anständiges” Auto (unserer ist weiß) gekauft. Weiß und noch unbeklebt, weil noch kein Nachfolger für die alte Domain in Sicht ist.

Mein Lieblingsprojekt, das Web-CMS ILW — das natürlich auch für diese Seite zum Einsatz kommt, entwickelt sich zwar prächtig, aber leider langsamer als eigentlich erhofft. Andererseits ist der Grund für die Langsamkeit die momentan recht gute Auftragslage, weshalb ich eigentlich nicht jammern darf.

Doch keine Angst: noch vor dem Sommerloch wird es ein erstes ,,großes” Release von ILW geben, auf Live-CD zum testen, kennenlernen, ausprobieren, aber auch zur ganz normalen Nutzung. Ein paar spezielle Features, die ich an dieser Stelle noch nicht verraten möchte, werden auch enthalten sein. Verraten wird nur, daß der flexible Bild-Upload mit Identifikation und Skalierung auf dem Server und Einbettung in HTML und PDF fast fertig ist. Dabei können sogar Vektorgrafiken hochgeladen werden, die im PDF erhalten bleiben. Doch damit ist genügend verraten. Seien Sie einfach gespannt!

Die Freunde von http://devcorner.schlenker-webdesign.de/ werden in einigen Wochen (und ab dann in schöner Regelmäßigkeit) eine gedruckte Version neuer Tutorials und Howtos aus Anja’s und meiner Feder im gut sortierten Zeitungshandel finden. Unserem Stil werden wir dabei treu bleiben: leicht verständlich und keinesfalls abgehoben, schließlich wird niemand als Linux-Guru (oder Unix-Guru) geboren und auch wir sind von diesem Stadium der Erleuchtung sehr weit entfernt.

An dieser Stelle deshalb auch die Bitte an Sie: wenn Sie Themenvorschläge haben, von denen Sie der Ansicht sind, daß sie bisher unzureichend oder unnötig komplex behandelt wurden und glauben, daß Anja und ich geeignet sind, diese in verständlicher Form zu Papier (oder auf den Monitor) zu bringen, schreiben Sie mich bitte an. Für umgesetzte Ideen gibt es ein kleines Präsent.

Was bringt 2004?

Saturday, January 17th, 2004

Es läuft mir ziemlich zuwider nur um der News Willen Einträge in dieses Online-Tagebuch vorzunehmen. 2004 hat zwar schon lange angefangen, aber erst mit der Abtretung ,,der alten Domain” ist IMHO der Zeitpunkt gekommen, sich darum zu kümmern, was 2004 bringen wird.

Zunächst sollte also ,,die neue Domain” endlich mit Inhalten gefüllt werden, (http://ilw.schlenker-webdesign.de/) einem wüsten Marketing unterworfen werden (es sollte langsam etwas mehr Geld abwerfen) und lange vermisste Features nachgereicht werden.

ILW wird 2004 in wenigstens einer Demo-Version mit angepasstem Knoppix ausgeliefert werden. Das gibt den Linuxern unter Euch die gelegenheit, einfach durch verschieben eines Ordners ein ILW auf dem Rechner zu haben, das auch statische Seiten exportiert und (potentielle) Kunden bekommen so einen schnellen Eindruck und können experimentieren.

Für eine Schule in BW steht ein komplettes FreeBSD auf Flash-Karte für Thin-Clients auf Epia-Basis an. Ziel ist ein Thin-Client, auf dessen Server nur XDMCP als Dienst laufen muß — kein BootP, kein TFTPD, kein NFSD. Das Projekt muß im Febraur als Prototyp vorliegen. Die Flash-Images werde ich natürlich ins Netz stellen.

Für ILW nehme ich gerne Wünsche für Features entgegen. Schreibt sie ins Forum/Gästebuch (ganz nach unten scrollen) oder schickt sie mir per Mail.

Echte Blogs brauchen Hundebilder!

Saturday, November 29th, 2003

Keine Ahnung, wer damit angefangen hat, aber ich kopiere hiermit einfach mal den Schockwellenreiter und stelle ein Foto von Ingo ins Netz:

Ingo, ein Hund

Ingo ist der Hund vom Huf- und Klauenpfleger in unserer Straße (und Webmaster der verlinkten Seite). Wenn Wolfgang auf Schulung ist, darf Ingo auch mal bei uns sein. So geschehen vor etwa einer Woche. Obwohl Schäferhund, hat sich Ingo offensichtlich pudelwohl bei Anja und mir gefühlt.

Nachtrag: nicht Ingo ist Webmaster, sondern Wolfgang. Ingo übt noch den Umgang mit der Shell und dem Editor, macht jedoch bereits Fortschritte.

Grenzen von Stylesheets

Sunday, November 2nd, 2003

Stylesheets sind eine feine Sache, Bildschirm- und Druckdarstellung lassen sich ganz toll trennen (man mache die Probe aufs Exempel und sehe sich die Druckvorschau dieser Seite an), ordentliche Browser verstehen solche Konstrukte:

a:after {
content: ” (” attr(href) “) “;
}

Solch ein Stylesheet-Eintrag erlaubt es, URLs mit auszudrucken, damit man sie auch wiederfindet, wenn man nachher nur den Ausdruck hat.

Doch leider gibt es Grenzen. So beherrscht kein mir bekannter Browser einen ordentlichen Blocksatz. Insbesondere an der Trennung scheitert die Lesbarkeit. Weder Mozilla noch Opera punkten hier. Halbwegs akzeptabel erscheint mir einzig IE unter Windows, der jedoch das a:after nicht beherrscht.

So habe ich die lange auf Eis liegende Erweiterung für den LaTeX-basierten PDF-Export für ILW Websuite wieder ausgegraben und werde sie in den nächsten Tagen bei einigen zahlenden Kunden implementieren.

Hier ein kleiner Vorgeschmack anhand der Beispielseite für die Wiki-ähnliche Syntax: