Mattlog

Gedanken und Hintergedanken. Außerdem: Computer, Autos, die dicke Katze von nebenan, Biber in der Innenstadt, meine Freundin und Ich.

Zum Panopticon...

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Mattias Schlenker, Inhaber Mattias Schlenker IT-Consulting Mattias Schlenker work Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 40667 Meerbusch. Germany work Fon +49 2132 9952906. http://www.mattiasschlenker.de

Diese Seite läuft unter Wordpress 2.x.y. News und Kommentare können als RSS-2.0-Feed abonniert werden.

Muttertür

Opel will es wieder tun: Türen hinten anschlagen. Ich weiss nicht, wann ich das letzte mal in einem Auto mit “Selbstmördertüren” gefahren bin, es muss irgendein Oldtimer gewesen sein. Wahrscheinlich sind vorne angeschlagene Türen weit praktischer, wenn man selbst aussteigen muss. Dennoch gibt es gute Gründe für hinten angeschlagene Türen. Man trifft sie ohne B-Säule und mit großem Öffnungswinkel dort an, wo ein größerer Türausschnitt benötigt wird. Mazdas RX-8 ist so ein Beispiel oder viele Pickups, mit ihren erweiterten Kabinen und aus Europa der Mini Clubman, den so die Engländer überhaupt nicht mögen.

Nun möchte Opel also im Meriva mit B-Säule lange hinten angeschlagene Türen bringen. Was exotisch aussehen mag und beim gleichzeitigen Aussteigen von vier Erwachsenen (die jeweils zu zweit an der B-Säule begegnen) äußerst unpraktisch erscheinen mag, macht Sinn, wenn man die primäre Zielgruppe des Autos betrachtet: Junge Familien. Und die werden sich freuen, wenn sie in enger Parklücke den Nachwuchs von vorn statt von schräg hinten ums Eck im vorgesehene Isofix-Kindersitz befestigen dürfen. Den Vorteil boten bislang nur Schiebetüren. Und die brauchen bei relativ kleinen Transportern etwas mehr Platz oder sind (als lange Schiebetüren) teurer — Peugeot sprach von einem geringen kalkulatorischen Aufpreis beim 1007 gegenüber einem normalen Viertürer.

Das Experiment “Muttertür” verspricht also einiges, dennoch bin ich gespannt, wie sich der Meriva im Vergleich zu den robusten LKW basierten Famileintransporten vom Schlage des Fiat Fiorino machen wird.

Comments are closed.