Mattlog

Gedanken und Hintergedanken. Außerdem: Computer, Autos, die dicke Katze von nebenan, Biber in der Innenstadt, meine Freundin und Ich.

Zum Panopticon...

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Mattias Schlenker, Inhaber Mattias Schlenker IT-Consulting Mattias Schlenker work Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 40667 Meerbusch. Germany work Fon +49 2132 9952906. http://www.mattiasschlenker.de

Diese Seite läuft unter Wordpress 2.x.y. News und Kommentare können als RSS-2.0-Feed abonniert werden.

Tippwahn oder Rechenfehler

Also entweder Golem kann nicht rechnen, oder ich tippe tatsächlich zu langsam. Golem behauptet nämlich, es würde jährlich eine Billiarde SMS geschrieben. Das wären gut 150.000 pro Erdenbürger oder eben täglich um die 500. Pro Stunde also etwa 20. Eigentlich müsste die ganze Welt nur noch SMS schreibend an Bushaltestellen herumlungern…

Hier der Beweisscreenshot bevor sie es korrigieren:

Screenshot der -- wohl falschen -- Golem-Meldung

457 Antworten auf “Tippwahn oder Rechenfehler”

  1. Sven (June 13th, 2006 um 9:16 am)

    1 Billarde SMS / 2 Millarden Handy Nutzer / 365 Tage pro Jahr = 1,37 SMS pro HandyUser pro Tag … wo ist da das Problem ?

  2. ms (June 13th, 2006 um 9:19 am)

    Das Problem ist, dass zwischen einer Milliarde und einer Billiarde nicht Faktor 1.000, sondern Faktor eine Million liegt.

    1 Million = 10^6
    1 Milliarde = 10^9
    1 Billion = 10^12
    1 Billiarde = 10^15

  3. Sven (June 13th, 2006 um 9:21 am)

    stimmt – hatte ich vergessen … war waohl zu lange im englischsprachigen Ausland wo sie zu Milliarden schon “Billion” sagen … ist wohl doch ein Übersetzungfehler

  4. ms (June 13th, 2006 um 9:28 am)

    Jo, eigentlich sollten wir uns gleich auf Mega, Giga, Tera, Peta… einigen. Das ist überall gleich. Und es hat den Vorteil, dass bei den kleinen Zahlen der Exponent drinsteckt — auf norwegisch.

    Wir könnten also von einer “Tera-SMS” sprechen. :-)