Mattlog

Gedanken und Hintergedanken. Außerdem: Computer, Autos, die dicke Katze von nebenan, Biber in der Innenstadt, meine Freundin und Ich.

Zum Panopticon...

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Mattias Schlenker, Inhaber Mattias Schlenker IT-Consulting Mattias Schlenker work Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 40667 Meerbusch. Germany work Fon +49 2132 9952906. http://www.mattiasschlenker.de

Diese Seite läuft unter Wordpress 2.x.y. News und Kommentare können als RSS-2.0-Feed abonniert werden.

Archiv für October, 2004

Schon wieder Volkswagen…

Tuesday, October 5th, 2004

Vor einigen Tagen kündigten malayische Zeitungen an, daß Proton auf der Suche nach einem Partner sei. Offenbar hatte man damals schon konkret Volkswagen im Auge. Nunja, der malayische Lizenznehmer von Citroen und Mitsubishi, der derzeit ohne Partner dasteht, passt mit Fahrzeugen ab 6000€ weit besser zum klassischen Volkswagenimage als Bentley oder Bugatti (in diesem Zusammenhang sei auf GNU/Hurd angespielt).

Unterdessen kündigt Volkswagen für das nächste Jahr acht neue Modelle an. Wer sich noch an Autolatina erinnert, dem wird dabei schlimmes schwanen: ich befürchte Protons mit angebasteltem VW-Kühlergrill und 827er-Motor, wie seinerzeit mit dem Ford Escort geschehen.

Sollten Sie doch lieber:

  • Im Fabia als kleinsten Diesel den 1,4l TDI statt dem unbachenen 1,9SDI anbieten.
  • Den Saveiro in Deutschland anbieten. Der kleine Pickup könnte bei Handwerkern und Freaks gleichermaßen Beleibtheit erlangen.
  • Konsequent die störenden Details bereinigen. Was soll die Kante im Kofferraum beim Fabia Kombi, wenn die Rückbank umgeklappt ist?
  • Schnellstmöglich ein kleines Klappdachcabrio gegen Tigra TwinTop und 206CC bringen.

Gorgonzola-Weißwein-Sahne-Lachs-Sauce

Sunday, October 3rd, 2004

Zutaten:

  • 250g Lachsfilet tiefgefroren
  • ¼l Weißwein
  • eine Zwiebel
  • 3 Schmelzkäseecken (gesamt 75g)
  • ½ Becher saure Sahne
  • 150g Gorgonzola
  • Dillspitzen

Lachs einige Stunden im Kühlschrank antauen und orthogonal zur Faser in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln und gemeinsam mit dem Lachs in etwas Olivenöl anbraten. Wenn der Lachs von allen Seiten weiß ist, den Weißwein zugeben. Heiß werden lassen, Sahne und Schmelzkäse hinzugeben. Mit Schneebesen ständig rühren. Wenn der Schmelzkäse aufgelöst ist, Gorgonzola dazugeben. Darf nicht blubbrn! Wenn die Sauce zu dick wird, hilft mehr Weißwein oder notfalls Gemüsebrühe. Mit Dill abschmecken und noch einige Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen.

Ich gebe etwas grünen Pfeffer und eine Messerspitze Vegemite dazu(1). Gelegentlich auch ein winziges bißchen Knoblauch.

Schmeckt prima mit grünen Tagliatelle und Rosenkohl. Kostet wenig und geht schnell.

(1) Ich wäre dankbar, wenn der nächste der Heilbronner Clique, der nach Australien geht, mir wieder ein Glas mitbringen könnte.